Aktuelle
Stellengesuche
Jetzt ansehen...

In der Schweiz werden Rekorde gebrochen

In der Schweiz wird der Umweltgedanke immer höher gewichtet. Der einzige Produzent für grafische Papiere in der Schweiz bricht in seinem Bemühen zur Reduzierung des CO2 Ausstoßes derzeit alle Rekorde.

Die grafischen Papiere mit ihrem hohen Qualitätsanspruch werden bereits zu 88% aus Altpapier hergestellt. Darüber hinaus wird die nötige Anreicherung mit frischen Fasern nicht etwa durch neu produzierten Zellstoff, sondern durch Holzabfälle aus den Sägereien und Schreinereien der Schweiz realisiert.

Mit nur noch 144 kg CO2 pro Tonne neuen Papiers hat die Schweizer Firma ihren ökologischen Fußabdruck auf ein Viertel des europäischen Durchschnitts gesenkt. Jetzt bemüht sich das Unternehmen auf den Import und Export einzuwirken, um die CO2 intensiven Transporte zu beschränken.